Hauptinhalt

Mitteilungen

Mitteilungen | 01.10.2009 | 08:24

Fachschule Laimburg beginnt Schuljahr mit Schwerpunkt "Lernen lernen"

Für die Schüler und Schülerinnen der ersten Klasse der Fachschule Laimburg war der Einstieg in das neue Schuljahr anders als erwartet, standen doch die ersten drei Tage ganz im Zeichen des Methodentrainings.

Sowohl die ersten Klassen der Fachrichtung Obst- und Weinbau als auch der Fachrichtung Gartenbau arbeiteten mit den  Klassenlehrerinnen Brigitte Giovanazzi, Ute Kössler, Angelika Tengler und Heidrun Wollrab in Kleingruppen an Stationen zum Thema "Lernen lernen".

Mit Elan und Motivation lernten sie, was den Übergang der Informationen vom Kurz- ins Langzeitgedächtnis unterstützt. Beschleunigt wird der Übertritt, wenn neue Informationen mit Assoziationen verknüpft sind, wenn das Gelernte bedeutsam ist, mit mehreren Sinnen wahrgenommen werden kann und das Gefühl positiv angesprochen wird. Den Schülern und Schülerinnen wurde auch die Wichtigkeit des Übens und  Wiederholens klar. Pausen unterstützen das Speichern neuer Informationen. Eingeübt wurden auch die Klassenregeln sowie der Ablauf des Schulallltags an der Fachschule. Die Schülerinnen und Schüler trainierten auch Zeitgefühl und zielstrebiges Arbeiten. Zum ersten Mal wurde vielen klar, welche Lerntypen sie sind und wie besser gelernt werden kann. Alle Teilnehmenden fanden das Methodentraining interessant und spannend. Durch die Arbeit in den Kleingruppen lernten sie sich schnell kennen und konnten erleben: Gemeinsam lernen macht mehr Spaß! Dieser andersgeartete Einstieg wird wohl allen im Gedächtnis bleiben.

( )