Hauptinhalt

Lebensmitteltechnik

Der Lebensmitteltechniker

Der Lebenmitteltechniker arbeitet im einem früchteverarbeitenden Betrieb vor allem in der Verarbeitung und Hygiene, sowie im  Labor und der Mikrobiologie. Hergestellt werden vom Mineralwasser über Limonaden, Fruchtsäfte, Nektare, Konfitüren, auch Bier, Weine, Destillate und vieles mehr.

Die Fachschule Laimburg legt sehr großen Wert auf eine praxisnahe Ausbildung in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband

Der Ausbildungsweg zum Lebenmitteltechniker

.

  • 4 Jahre Vollzeitausbildung, welche in zwei Biennien eingeteilt ist
  • Schwerpunkte des 1. Biennium (1. + 2. Klasse) neben der Allgemeinbildung sind die Grundlagen im Bereich der Produktion von Früchte,  früchtevarbeitende Mikrobiologie, Chemie, Hygiene und Ernährung
  • Schwerpunkte des 2. Bienniums (3. + 4. Klasse) neben der Allgemeinbildung sind die stärke Fachspezifische Ausbildung in der Lebensmittelproduktion im Bereich der Früchteverarbeitung und auch 4 -bzw. 8 wöchige Praktikas in den Betrieben der fruchtverarbeitenden Lebensmittelindustrie.

Nach jeder Abschlussprüfung zum Lebenmitteltechniker steht des dem Absolvent / der Absolventin frei, mit dem erlangten Diplom ins Berufsleben einzusteigen oder den Maturaführenden Lehrgang (5. Klasse) zu besuchen. Die Maturaprüfung ermöglicht ein weiterführendes Studium an Universitäten und Fachhochschulen.

Lebensmitteltechniker/-in

Lebensmitteltechniker


Die 4-jährige Ausbildung zum/-r Lebensmitteltechniker/-in
Praxisnahe Ausbildung in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband


Maturaführender Lehrgang

Matura

Nach dem Erwerb des Berufsbildungsdiploms und nach bestandener Aufnahmeprüfung kann der einjährige maturaführende Lehrgang im Bereich „Landwirtschaft und Umwelt“ besucht werden.
Die Berufsmatura berechtigt das Studium an Universitäten und Fachhochschulen.