Hauptinhalt

SMV - Schülermitverantwortung

Schüler: gestalten mit, organisieren, wirken mit, nehmen teil, vertreten Schüler, kommunizieren

Die SMV-Struktur:
Idealerweise sollte eine gute SMV-Arbeit das Anliegen aller am Schulleben beteiligten Personengruppen und insbesondere natürlich aller Schülerinnen und Schüler sein. Eine erfolgreiche SMV-Arbeit ist aber entscheidend von den Ideen, der Motivation und Tatkraft der Klassensprecher, Schülersprecher und Verbindungslehrer abhängig.

Auf diese drei kommt es ganz besonders an - sie sind der Motor einer lebendigen SMV. Sie sind Vordenker und Ideengeber, sie sind kreativ, verantwortungsbewusst und sozial eingestellt, sie organisieren, leiten und lenken, sie managen, sie ermutigen, sie vermitteln und verhandeln.

Eine besondere Rolle kommt hierbei den Verbindungslehrern zu, denn von ihrem Engagement hängt maßgeblich das Gelingen der SMV-Arbeit ab. Ihre Bereitschaft, sich auch längerfristig zu engagieren, garantiert Kontinuität in der SMV-Arbeit an der jeweiligen Schule.

Klassensprecher: Der gewählte Klassensprecher und sein Stellvertreter vertreten die Interessen der Klasse gegenüber dem Klassenlehrer, den Fachlehrern und der Schulleitung. Klassensprecher können auch die Interessen einzelner Schüler vertreten, wenn diese es wünschen.

Schülerrat: Die Klassensprecher bilden zusammen mit ihren Stellvertretern den Schülerrat. Der Schülerrat wählt den Vorsitzenden des Schülerrates und einen oder mehrere Stellvertreter.

Schülersprecher/Vorsitzender des Schülerrates: Der Schülersprecher vertritt die Interessen aller Schüler der Schule. Er hält ständigen Kontakt zur Schulleitung, wird von dieser in Angelegenheiten der SMV informiert und leitet diese Informationen an den Schülerrat weiter.

Verbindungslehrer: Von ihrem Engagement hängt das Gelingen der SMV-Arbeit ab. Sie beraten die SMV und vermitteln in Konflikten.

Werte SMV-Mitglieder,
Danke für eure Bereitschaft und euren Einsatz

.
Einige SMV-Mitglieder beim Kuchenstand beim Elternsprechtag