Hauptinhalt

Erlebnispädagogik

Erlebnispädagogische Tage der ersten Klassen

Zu Beginn des Schuljahres finden gegen Ende September jährlich die Erlebnispädagogischen Tage der Schüler der ersten Klassen statt.

Bis dahin haben die Schüler Zeit sich auf schulischer Ebene kennenzulernen.
Ziel dieser Tage ist es die Klassengemeinschaft und das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Klasse zu erleben und zu stärken.
Der Tag wird von einem ausgebildeten Erlebnispädagogen und Survivalexperten, sowie von Lehrkräften der Fachschule Laimburg, im Gebiet der Schneiderwiesen oberhalb von Leifers begleitet.

Die Schüler beginnen mit einfachen Übungen in der Gruppe und müssen immer wieder als Gruppe gemeinsam Ziele erreichen.
Auch das Mittagessen müssen die Schüler selbst zubereiten und dafür natürlich zuerst selber imstande sein ein Feuer anzuzünden.
Der Nachmittag ist so verplant dass die Schüler über niedere Seilaufbauten gemeinsam ein Ziel erreichen müssen.

. 

Am Ende stehen hohe Seilaufbauten an, wo es darum geht sich zu überwinden und sich auf die Klassengemeinschaft zu verlassen, wenn man in wenigen Sekunden von der Gemeinschaft bis auf ca. 20 m Höhe katapultiert wird.


1A Erlebnispädagogischer Tag

1B Erlebnispädagogischer Tag

1C Erlebnispädagogischer Tag

1E Erlebnispädagogischer Tag

1 LMT Erlebnispädagogischer Tag